TERRIBLE FEELINGS

Die schwedisch Rock-/Punkband Terrible Feelings hat gerade ein neues energiegeladenes neues Album veröffentlicht. Wir sprachen mit dem Schlagzeuger der Band, Andy Instigate, der – nebenbei bemerkt – stolzer Besitzer von DALI-Lautsprechern ist.

FREIHEIT UND ENERGIE

- Im Wesentlichen spielen wir elektrische Rockmusik, sagt Andy Instigate und fährt fort:

- Wenn du es etwas genauer wissen möchtest: sie ist düster, dunkel, spirituell und kraftvoll. Manchmal auch widersprüchlich. Das neue Album hat auch Anflüge Richtung Pop, aber man spürt immer noch, wo wir herkommen. Meine beiden Lieblingssongs sind ‚Even Mothers’ und ‚Vulture's Lament’.


Große Musiker haben ihre Wurzeln oft im Punk!
Das neue Album TREMORS ist wahrhaftig extrem energiegeladen und enthält Punk-ähnliche Songs wie ‚Cold Eyes’ und ‚Black Water’. Und Andy Instigate hat eine überraschende Sicht über die die Auswirkungen des Punk auf die Musikgeschichte:

- Alle Musiker von Terrible Feelings haben ihre Wurzeln in der Punkmusik, und ich glaube, dass dies bei vielen großen Musikern so ist. Hör dir mal Stewart Copeland an, wie er bei The Police trommelt – das ist alles Punk.

- Bei Punk geht es um Energie und Freiheit, und wenn du das mit deiner Musik ausdrücken kannst, bist du am Ziel. Wir haben auch eine ruhige und leise Seite, du musst nur tief genug danach graben, um sie zu finden, sagt Andy Instigate.

Druckvoll und herzhaft
Auch etwas überraschend: Die drei Lieblingssongs aller Zeiten, die Andy gern selbst geschrieben hätte, sind ‚Eleanor Rigby’ von den Beatles, ‚Last Christmas’ von Wham – und Dmitrij Sjostakovitjs Jazz Suite No. 2.

Als Schlagzeuger wird Andy Instigate auch durch druckvoll und herzhaft spielende Drummer wie Dave Grohl und Ringo Starr inspiriert.

Weiterhin bewundert er zwei dänische Schlagzeuger, die einmal für inzwischen aufgelöste Punkbands spielten: Tommas von Gorilla Angreb und Peter Bonneman von den Young Wasteners.

Höhen und Bässe
Wie schon erwähnt, ist Andy Instigate schon seit 16 Jahren stolzer Besitzer von DALI-Lautsprechern. Trotzdem findet er es schwierig, guten Klang zu definieren:

- Mir fällt es schwer, guten Klang zu beschreiben. Was ich mag, ist eine gute Balance zwischen Höhen und Bässen. Und wenn Lautsprecher klein sind. Diese großen machen mir Angst, scherzt er.

Die neue Ära mit gestreamter Musik, Eigenveröffentlichungen und Social Media macht ihm keine Angst:

- All das finde ich gut. Ich erinnere mich, als MySpace startete und ich aufhörte, Kritiken zu lesen, weil ich mir selbst einen Eindruck der Musik verschaffen wollte anstatt etwas von anderen zu lesen.

- Überall Zugang zu Musik zu haben, ist klasse. Der einzige Nachteil ist, dass Musik mehr wie ein Wegwerfartikel benutzt wird.

Unter dem Strich empfindet er die heutige Musikszene aber als überaus lebendig:

- Es gibt viele neue Bands, die die Grenzen verschieben. Mehr Frauen. Ich glaube, die 90er Jahre kommen zurück. Am vergangenen Wochenende sah ich eine Gruppe namens Swim, die genau wie die Trip-Hop Massive Attack-/Portishead-Scene klang. Sehr nett!

Terrible Feelings werden im Herbst auf Tour gehen, um das neue Album vorzustellen – und dann neue Songs schreiben und mit ihrem Roland Juno 60 Synthesiser einstudieren, verrät Andy Instigate.

TREMORS von Terrible Feelings erschien am 1. April 2015.

Mehr bei Spotify oder hier: www.terriblefeelings.com


- Rune H. Jensen, rhj@dali.dk

Terrible-Feelings-3.jpg
Terrible-Feelings-2.jpg

You are about to leave this page

You are on your way over to our International page

Go to MyDALI Forum Close