DALI KATCH: neue Bluetooth-Referenz bei i-fidelity.net

Auch beim ersten Test des DALI KATCH in Deutschland gibt's nur Bestnoten: Der portable Lautsprecher wird mit "überragenden" Noten neue i-fidelity-Referenz.

"Um den DALI an einem Start-Ziel-Sieg zu hindern, stellen wir ihm eine Bose Soundlink zur Seite, denn dieser Lautsprecher ist seit Monaten in Punkten Tonqualität selten erreicht worden. Eigentlich hatten wir uns auf ein spannendes Duell gefreut, aber die klanglichen Differenzen waren größer, als wir das erwartet hätten. Zunächst ist es die Klarheit und Transparenz, mit der der KATCH Adele zu Gehör bringt, das kann der Bose nicht. Klavier klingt über den DALI zumindest so, wie ein Klavier klingen soll. Hier komprimiert der Soundlink stärker, er spielt mit weniger Dynamik. Damit ist der ehedem erfolgreiche Bose aus dem Rennen und der KATCH schickt sich an, neue Klassen-Referenz zu werden – aber dafür muss er noch ein paar Hürden nehmen.

Zunächst gilt es zu prüfen, wie er schwerere Kost bei hohem Pegel verarbeitet. Dazu kommen Anathema aus dem Schrank und direkt auf die Bühne. 'The Gathering Of The Clouds' ist ein Titel, über den auch schon größere Kaliber gefallen sind. Doch vom quirligen Gitarrenspiel bis zum mehrstimmig aufgenommenen Gesang gelingt dem KATCH eine einwandfreie Abbildung – und das bei einem Pegel, der gerade bei 50 Prozent des Möglichen liegt. Das Gehäuse des rund 1 Kilogramm wiegenden KATCH schwingt bei dieser Lautstärke nur in geringem Maße mit, und es ist schon erstaunlich, wie der KATCH tiefe Töne abbildet. Diesen fehlt zwar im Vergleich zu den konventionellen Schallwandlern zu Hause der physische Druck, aber immerhin werden sie deutlich vernehmbar übertragen. Andere aktive Bluetooth-Lautsprecher unterschlagen die untersten Oktaven gerne auch vollständig. Hier ist die Expertise des DALI-Entwicklungsteams in der Konstruktion hochwertiger Schallwandler deutlich zu bemerken.

Dass die klangliche Abstimmung perfekt gelungen ist, zeigt dann 'A Sky Full Of Stars' von Coldplay. Mit mächtigem Fundament startet der Titel. Die Stimme von Chris Martin hört sich nach erwachsenem Mann und nicht im Entferntesten nach Mickey Mouse an. Auch mit zunehmender Komplexität geht nichts von der Übersicht verloren. Stimme, Gitarren und Schlagzeug verkommen nicht zu einem ungenießbaren akustischen Brei, sondern bleiben gut separiert. An diesem Punkt sind wir nach der zweistündigen Vollladung des Akkus per mitgeliefertem Netzteil bereits bei über 15 Stunden netzunabhängigen Musikgenusses. Bei moderaten Pegeln spielt der KATCH einen ganzen Tag. Selbst 'Shine On You Crazy Diamond' von Pink Floyd bringt den KATCH anscheinend nicht an seine Grenzen. Im Gegenteil zeichnet er ein Klangbild, das über seine physischen Grenzen hinausgeht. Wer an dieser Stelle mehr Bedarf hat, kann auch noch einen zweiten KATCH erwerben, um echte Stereowiedergabe zu erzielen.

Fazit
Produkte aus dem Hause DALI haben Hand und Fuß, das lehrt uns die langjährige Erfahrung. Der KATCH besitzt unabhängig von der Ausführung eine attraktive Optik, ist leicht bedienbar, sinnvoll ausgestattet und klingt phänomenal. Es gibt keine Möglichkeit, beim Kauf etwas verkehrt zu machen. Und er macht deutlich, dass sich die Dänen auch bei der Entwicklung eines aktiven, mobilen Bluetooth-Lautsprechers allergrößte Mühe gegeben haben. Dies werden zukünftige Kunden zu schätzen wissen – und von i-fidelity.net gibt es dafür als Belohnung den Referenz-Stempel."

Tonqualität: überragend
Ausstattung: überragend
Verarbeitung: sehr gut

Lesen Sie hier den gesamten Test

KATCH CloudGray 04.jpg

You are about to leave this page

You are on your way over to our International page

Go to MyDALI Forum Close