OPTICON 2: Supertest bei "hifi & records"

"Ich habe noch nie bei einem Lautsprecher dieser Preisklasse einen solch sauberen Mitteltonbereich gehört". Autor Stefan Schmid zeigte sich absolut begeistert.

"Für den ersten Hördurchgang habe ich die OPTICON 2 per HMS-Lautsprecherkabel, welche soviel kosten wie die Boxen selbst, mit dem Accuphase E-470 verbunden. Der weilte noch vom Test in der letzten Ausgabe bei mir, und ich habe mich gefragt, ob bei dieser garantiert unrealistischen Kombination überhaupt etwas Vernünftiges herauskommen würde. Doch nach den ersten Plattenseiten war ich schon sehr überrascht, was ich da von der OPTICON 2 zu hören bekam. Schon klar, dass die kleine DALI die überragenden Qualitäten des Accuphase E-470 beileibe nicht ausloten kann, aber sie blitzen in Ansätzen auf und es machte richtig Spaß, mit dieser Kombination Musik zu hören. Denn die OPTICON 2 offenbarte mit dem Accuphase ihre Schokoladenseiten: Ein unheimlich feiner, sehr präziser Mitteltonbereich im Verbund mit einer großzügigen räumlichen Abbildung in allen drei Ebenen zeichnen diese Lautsprecher aus. Gerade bei Frauenstimmen, bei denen man sehr empfindlich auf verschmierten, unsauberen oder verzerrten Klang reagiert, zeigte die DALI, dass sich der Technologietransfer mit dem Ziel minimaler Verzerrungen zu lohnen scheint. Ich habe bei einem Lautsprecher dieser Preisklasse noch nie einen solch sauberen Mitteltonbereich gehört.

Sehr gut zeigt sich das mit Eva Cassidys Konzertaufnahme ‚Live At Blues Alley’. Schon im Intro zu ‚Tall Trees In Georgia’ scheint diese zarte Stimme zu brechen, und im weiteren Verlauf hat man immer wieder das Gefühl, jetzt wird es der Sängerin zu viel und die Stimme schafft die nächsten Töne nicht mehr wirklich. Auf guten bis sehr guten Anlagen ist das klar und deutlich zu hören. Aber dass auch die DALI diese feine, zarte und das eine oder andere Mal auch wacklige Stimme so sauber und in ihrer Fragilität wahrnehmbar wiederzugeben vermag, war schon eine klasse Vorstellung. Wobei diese Klasse nicht nur auf den Fähigkeiten des Tiefmitteltöners und seines SMC-Antriebs fußt, auch die große Gewebekalotte tragt ihr Schärflein dazu bei. Denn nur wenn das Obertonspektrum genauso fein aufgelöst übertragen werden kann, kommt die Klasse eines Tiefmitteltöners wie hier im Falle der OPTICON 2 auch voll zum Tragen.

Eine weitere Stärke der DALI ist die musikalisch sehr involvierende Präsentation des Geschehens. Egal welches Musikgenre gespielt wird – man hat als Hörer immer das Gefühl, in das Geschehen hineingezogen zu werden. Bei der Musikwiedergabe wird eindeutig der Bauch und nicht so sehr der Kopf angesprochen. Ein gutes Beispiel hierfür ist Quadro Nuevo. Der Musikstil wird von der Band selbst als eine Mischung aus ‚Tango, Valse Musette, Flamenco, liebevoll entstaubter Filmmusik und einem fast schon verklungenen Italien’ beschrieben. Wenn ich es irgendwie einrichten kann, besuche ich gerne die Konzerte dieser Truppe, da dies immer Abende voller Genuss und Entspannung werden. Diese Gefühle werden jedoch, über Konserve gehört, nicht von jeder HiFi-Komponente vermittelt – gerade in den sozialverträglicheren Preisregionen ist das eher selten erlebbar. Trotzdem habe ich den Versuch gewagt und das Stück ‚Tango Bitter Sweet’ in die Musikliste des Bluesound-Musicservers Vault 2 übernommen – und wurde vom Ergebnis einfach nur auf das Positivste überrascht. Ich habe dann alle 18 Stücke des Albums durchgehört und einen sehr schönen Musikabend genossen.

Was mich vom ersten Ton an der OPTICON 2 überrascht hat, war ihr doch ordentliches Tieftonvermögen bei freier Aufstellung in meinem Wohnzimmer. Mit der Zeit hat sich jedoch herauskristallisiert, dass sie hier über ein kleines Wohlstandsbäuchlein verfügt. Nichts Dramatisches, aber bei den doch vielfach teureren Verstärkern, mit denen ich die OPTICON 2 gehört habe und die über ein tiefes und mächtiges Tieftonfundament verfügen, fällt das eben auf. Wirklich guten Verstärkern in der Preisklasse der OPTICON 2, die lieber auf eine halbe Oktave im Bass verzichten, dafür aber den Rest sehr gut wiedergeben, wird dieses Bäuchlein sicher entgegenkommen.

Fazit
Das Downsizing ist voll und ganz aufgegangen. Was Auflösung, plastische Abbildung, Räumlichkeit und Musikalität angeht, spielt dieser Lautsprecher in einer ganz anderen Liga, als es der Preis suggeriert. Die richtigen Spielpartner vorausgesetzt, schafft es die OPTICON 2, ein total erwachsenes Klangbild zu generieren und einen stundenlang in die Musik hineinzuziehen. Ein klasse gemachter Lautsprecher zu einem mehr als fairen Preis – HiFi-Herz, was willst du mehr?"

Download des Tests als PDF-Dokument

 

Veröffentlichungsdatum: 20. März 2017

 

OPTICON-2-light-walnut-finish.png
OPTICON-2-white-finish.png

You are about to leave this page

You are on your way over to our International page

Go to MyDALI Forum Close