SPEKTOR 2: lite-magazin.de bescheinigt "erstklassiges Preis-Leistungsverhältnis"

Wenn ein Test mit der Headline "DALI SPEKTOR 2 – Mehr Qualität für den Preis geht einfach nicht" beginnt, lässt dies aufhorchen. Aber lesen Sie selbst...

„Gleich zu Beginn des Hörtests durfte sich die kleine Dänin sich am audiophilen Klassiker ‚No Sanctuary Here’ von Chris Jones abarbeiten. Wobei ‚abarbeiten’ viel härter klingt, als es für die SPEKTOR 2 war, hier überzeugt sie sofort mit einem hervorragendem Klang. Wer das Stück kennt, der weiß, dass es über reichlich und wirklich tiefe Basspassagen verfügt, die auch große Lautsprecher schon mal straucheln lassen. Die SPEKTOR 2 lässt sich davon allerdings kaum etwas anmerken. Selbstverständlich ist der Bass nicht brachial und körperlich fühlbar, so wie auf einem Live-Konzert oder bei der Wiedergabe über große Standlautsprecher und in passender Lautstärke, aber er ist deutlich hör- und erlebbar. Das ist schließlich viel wichtiger. Die Auflösung des Hochtonbereichs gelingt den kompakten Lautsprechern dabei hervorragend. Der Klang gewinnt an Detailfülle, Temperament und Räumlichkeit. Ein Sound, der kaum Wünsche offen lässt. Wenn wir schon bei den audiophilen Klassikern sind, darf natürlich auch ‚Hotel California’ von den Eagles nicht fehlen. Ein Song, der der SPEKTOR 2 genauso spielerisch von der Hand geht. Offen, räumlich und sauber gestaffelt wird mir das Ensemble um Don Henley jetzt in den Hörraum gestellt. Genial! Noch imposanter, um nicht zu sagen ‚eine echte Offenbarung’, war aber die Reproduktion des nicht unbedingt als audiophil bekannten Albums ‚Turn Blue’ des Rock-Duos The Black Keys. Eine Scheibe, auf der die Produzenten es mit dem Bass meiner Meinung nach ein bisschen zu gut gemeint haben. Dadurch kann es, über Standlautsprecher wiedergegeben, schon mal anstrengend werden kann. Für die kleinen SPEKTOR 2 scheint ‚Turn Blue’ hingegen wie gemacht. Der Klang ist unvermittelt und direkt, mit kräftigem, aber nicht übertriebenem Bassfundament und einer Fülle an Details. Das war so nicht zu erwarten. Hier passt alles und kommt wie aus einem Guss aus den Boxen. Insbesondere der epische Opener ‚Weight Of Love’ gerät zur wahren Freude. Ich tauche förmlich ein in eine detailverliebte Audiolandschaft, die mit vielen akustischen Einzelheiten gespickt ist, zugleich aber ohne jegliche nervige Schärfe daherkommt. Zugleich kann die Box hier ihre Grundschnelligkeit nahezu perfekt ausspielen. Wow! Obwohl ich dieses Album wirklich schon oft gehört habe, habe ich es noch nie so erlebt, wie über jetzt über die kleine DALI SPEKTOR 2.

Fazit
Ganz offensichtlich kommt es nicht immer auf die Größe an und auch nicht zwingend auf das Preisschild. Die fast schon unverschämt günstige DALI SPEKTOR 2 beweist, wie gut auch preiswerte Kompaktlautsprecher klingen können und dass auch in der Einstiegsklasse eine beeindruckende Verarbeitungsqualität geboten werden kann. Falls Sie derzeit auf der Suche nach einem Kompaktlautsprecher sind und ihr Budget mindestens 260 Euro umfasst, ist die SPEKTOR 2 eine ganz heiße Empfehlung.

Klang: 98 %
Praxis: 93 %
Ausstattung: 95 %
Preis/Leistung: hervorragend"

Lesen Sie hier den gesamten Test

 

Testveröffentlichung: 12.7.2017

SPEKTOR-2-Black.png

You are about to leave this page

You are on your way over to our International page

Go to MyDALI Forum Close