Gehäuseausführungen ansehen

FLEXIBLE AUFSTELLUNG

Die in der OBERON C-Serie verwendeten Chassis und Frequenzweichen sind so konzipiert, dass sie die Audiosignale besonders weitwinklig abstrahlen. Dadurch ist nicht nur auch außerhalb des Sweet Spots eine klangvolle und räumlich präzise Wiedergabe möglich, es werden auch den Klang beeinträchtigende harmonische Verzerrungen und Beugungen deutlich reduziert.

NIEDRIGE LATENZ

Die Übertragung der Audiosignale vom SOUND HUB COMPACT an die OBERON C-Lautsprecher erfolgt mit einem proprietären 30-Bit-Funkprotokoll. Hierbei beträgt die Latenzzeit vom Eingang bis zum Lautsprecher in der Regel nur weniger als 15 ms, und auch beide Lautsprecher werden absolut zeitgleich angesteuert.

PATENTIERTE SMC-TECHNOLOGIE

Das Polstück der Magnetsysteme aller OBERON C Tiefmitteltöner besteht zum Teil aus dem von DALI patentierten nicht leitenden Soft Magnetic Compound (SMC)-Magnetmaterial. Der Einsatz von SMC reduziert mechanische Verzerrungen deutlich, wodurch die Lautsprecher auch über längere Zeit sehr angenehm und angesichts der Preisklasse überraschend detailreich klingen.

AKTIVE LAUTSPRECHER

In jedem OBERON C Lautsprecher kommen zwei Class-D-Endstufen mit einer Impulsleitung von jeweils 50 Watt zum Einsatz, die aufgrund ihrer hohen Klangqualität und Dynamik ausgewählt wurden. Ein Verstärker versorgt den Hochtöner, einer den Tiefmitteltöner (bzw. die beiden Tiefmitteltöner der OBERON 7 C).

BESCHREIBUNG

Bei der Entwicklung des OBERON ON-WALL C stand die Kombination mit einem TV-Gerät im Mittelpunkt, denn die flachen Wandlautsprecher lassen sich dank der in der Rückwand integrierten Schlüssellochschlitze perfekt neben einem Flachbildschirm platzieren. Trotz seiner kompakten Abmessungen verleiht ihm die Kombination der eingesetzten DALI-Technologien eine Leistungsfähigkeit und Klangqualität, die mit deutlich größeren Lautsprechern vergleichbar ist. Die Lautsprecher lassen sich sowohl im Hoch- als auch im Querformat betreiben. 

Das nur 12 cm tiefe Gehäuse des OBERON ON-WALL C ist mit einer ultraleichten 29-mm-Gewebe-Hochtonkalotte und einem 130 mm großen Tiefmitteltöner mit der DALI eigenen Holzfasermembran sowie der SMC-Technologie bestückt. Ein einzigartiges, in der Rückseite integriertes Bassreflexsystem unterstützt das Chassis in der Tieftonwiedergabe.

Der kompakte OBERON ON-WALL C lässt sie sich leicht in jeden Raum integrieren. Sein breites Abstrahlverhalten ermöglicht auch außerhalb des Sweet Spots direkt gegenüber der Lautsprecher einen uneingeschränkten Hörgenuss.

Die OBERON ON-WALL C empfängt die digitalen Audiosignale kabellos von einem SOUND HUB COMPACT oder SOUND HUB mit einer Auflösung von 24 Bit und 96 kHz.

Hinweis: Wer Musik oder Radioprogramme aus dem Internet streamen möchte oder die OBERON C Lautsprecher in ein Multiroomsystem integrieren möchte, findet mit dem DALI SOUND HUB inkl. BluOS-Modul das hierfür passende Steuergerät.

TIEFMITTELTÖNER/SMC

Die Membran der 130 mm großen OBERON ON-WALL C Tiefmitteltöner besteht aus unserem proprietären Materialmix; einem Verbund aus Papierzellstoff und Holzfasern. Für die Schwingspule wird ein fortschrittlicher kupferbeschichteter Aluminiumdraht verwendet.

Hervorzuheben ist unsere einzigartige SMC-Magnettechnologie (SMC = Soft Magnet Compound). Durch die Nutzung elektrisch nicht leitfähiger Elemente in der Magnetstruktur reduziert SMC die Auswirkungen verschiedener verzerrungserzeugender Eigenschaften der Schwingspulenbauweise. So reduziert SMC beispielsweise Wirbelstromeffekte, erhöht die Flusslinearität, verringert die magnetische Hysterese und minimiert die positionsbedingte Variation der Schwingspuleninduktivität. In der Summe eignen sich die mit SMC ausgestatteten Treiber besonders für Aktivlautsprechersysteme.

Die Membran ist von einer Gummisicke umgeben, die wegen ihrer weichen und sehr flexiblen Eigenschaften gewählt wurde. Dadurch bleibt die Membran frei beweglich, wird nur sehr wenig gedämpft und überlässt dem Magnetantrieb die Steuerung der Membranbewegung.

VERSTÄRKER

Die OBERON ON-WALL C verfügt über zwei geregelte Class-D-Leistungsverstärker mit jeweils 50 Watt Spitzenleistung, die aufgrund ihrer Klangqualität und Dynamik ausgewählt wurden. Ein Verstärker versorgt den Hochtöner, einer den Tiefmitteltöner. Ein Signal-Rausch-Abstand von 100 dB sorgt dafür, dass diese Leistungsverstärker selbst kleinste Details einer leisen Musikpassage transparent und präzise wiederzugeben vermögen.

Das auf der Rückseite der OBERON ON-WALL C montierte Elektronikmodul beinhaltet die Funkempfängereinheit, die Bedienoberfläche für die Einrichtung, den DSP für die Entzerrung und Frequenzweiche sowie die leistungsstarke Zweikanal-Endstufe.

Die Stromversorgung der Verstärker erfolgt über ein speziell entwickeltes Schaltnetzteil, das seine Ressourcen je nach Bedarf dynamisch den beiden Verstärkerkanälen zuordnen kann. Die OBERON ON-WALL C ist daher in Bezug auf den Stromverbrauch ungewöhnlich sparsam, ohne dass dies zu Lasten der Dynamik ginge, wenn sie gebraucht wird.

HOCHTÖNER

Der Hochtöner der OBERON ON-WALL C ist mit einer besonders leichten und mit 29 mm Durchmesser ungewöhnlich großen Kalotte ausgestattet. Aufgrund der leichten Membran deckt der Treiber einen besonders großen Frequenzbereich ab. Durch den großen Durchmesser von Membran und Schwingspule erhöhen sich Empfindlichkeit und Belastbarkeit bei verminderter Verzerrung. So kann der Treiber auch tiefere Frequenzen abdecken als kleinere Hochtöner, wodurch sich wiederum ein größerer Spielraum bei der Konzeption der Frequenzweiche ergibt. Ferrofluid im Schwingspulenspalt dient einer höheren Belastbarkeit und verminderter Signalkomprimierung, wenn die Temperatur der Schwingspule bei höherer Lautstärke ansteigt.

GEHÄUSE

Das Gehäuse der OBERON ON-WALL C besteht aus CNC-gefrästen hochfesten MDF-Platten. Sie werden mit verschiedenen Laminaten in Holzoptik oder Mattweiß versehen. Die Gehäuse sind auf optimale Steifigkeit ausgelegt, um die Resonanz der Paneele zu minimieren, die Ecken sind verrundet.

Die Materialien für die interne Gehäusedämpfung der OBERON ON-WALL C werden strategisch ausgewählt und positioniert, um die Energiedämpfung bei den Mitten zu maximieren, ohne das Einschwingverhalten und die Bandbreite im Bassbereich zu beeinträchtigen.

Die OBERON ON-WALL C verfügt in ihrer Rückwand über zwei Bassreflexöffnungen, die so konstruiert sind, dass sie die Luft parallel zur Wand abgeben, wobei die Wand und das Lautsprechergehäuse im System mitberücksichtigt werden. Die Reflexöffnungen der ON-WALL C sind eine einzigartige innovative Lösung, die maßgeblich dazu beiträgt, die ungewöhnlich flachen Abmessungen des Lautsprechers zu ermöglichen. In der Gehäuserückseite integrierte Schlüssellochschlitze ermöglichen ein unkompliziertes Aufhängen der Lautsprecher direkt an der Wand.

TECHNISCHE DATEN DALI OBERON ON-WALL C

Serie OBERON C
Frequenzbereich (+/- 3 dB) [Hz] 51 - 26.000
Maximaler Schalldruckpegel [dB] 107
Übergangsfrequenzen [Hz] 2.700
Frequenzweichenprinzip vollaktiver 24 Bit DSP
Hochtöner / Anzahl 1 x 29 mm ø
Hochtöner, Art der Membran Gewebekalotte
Tiefmitteltöner / Anzahl 1 x 130 mm ø
Tiefmitteltöner, Art der Membran Holzfasermembran
Gehäusetyp Bassreflex
Bassreflex-Abstimmfrequenz [Hz] 52.0
Maximale Verstärkerleistung [RMS Watt] 2 x 50 W
Verstärker-Bauart Class D
Eingänge Universal mains 100-240 VAC
Drahtloser Eingang 24 Bit / 96 kHz (unkomprimiert)
Wireless Audio RF Band [MHz] 5.150-5.250 MHz / 5.725-5.875 MHz
Empfohlene Aufstellung An der Wand
Empfohlener Wandabstand [cm] On wall
Maximaler Stromverbrauch [Watt] 62
Standby Stromverbrauch [W] 1
Standby-Stromverbrauch [W] 1,25
Maximale Abmessungen mit Basis und Abdeckung (HxBxT) [mm] 385 x 245 x 120
Zubehör im Lieferumfang Quick Start Guide
Netzkabel
Front Grille
Gummifüße
Gummidämpfer
Cable clips
Bedienungsanleitung
Gewicht [kg] 5,0

Gehäuseausführungen

OBERON Onwall Black Ash OBERON Onwall Black Ash Grille OBERON Onwall Light Oak OBERON Onwall Light Oak Grille OBERON Onwall Walnut OBERON Onwall Walnut Grille OBERON Onwall White OBERON Onwall White Grille OBERON Onwall Black Ash

OBERON C Technologie: SMC